Home ›› Schleswig-Holstein erleben ›› Angeln

Angeln in Schleswig-Holstein

›› Angelrevier Schönhagen ›› Angelrevier Glücksburg/Flensburger Förde

Steilvorlage für Dorsche und Meerforellen

Am Strand von Schönhagen liegt wohl eines der besten Winterreviere für Angler. Hier beißen die richtig großen Fische, wenn es kalt ist und im Frühjahr. So fangen Brandungsangler durchaus Dorsche von mehr als zehn Pfund, Spinnfischer gehen hier Meerforellen von mehr als fünf Kilo auch gern an den Haken, von den dicken Flundern gar nicht erst zu reden.

Im Frühjahr ist Schönhagen dann der Meerforellen-Tipp schlechthin, ab Mitte Mai beherrschen die großen Hornhecht-Schwärme das Angelgeschehen und natürlich immer die Dorsche. Da hier Unterwasser noch lebendige Abwechslung herrscht (klassischer Leopardengrund), hat man auch Aale, Meeräschen, Steinbutt, Hornhechte, Schollen und Klieschen leicht am Haken – in Schönhagen hat quasi jeder Angler sein persönliches Erfolgserlebnis.

Das Tolle an Schönhagen seit 2006: Auf Angler wartet passend zum Top-Spot fürs Brandungsangeln direkt am Strand ein neues Luxusferienhaus-Gebiet nach skandinavischem Muster. Die Häuser sind wie die Angel-Häuser in Skandinavien ausgestattet und bieten zudem die neueste Wellness-Technologie in den eigenen Schwimmbad und Sauna-/Whirlpool-Bereichen.

So macht der Angeltrip auch der nicht-angelnden Familie Spaß. Und in der kalten Jahreszeit lässt es sich im eigenen Wellness-Bereich und am „heimischen“ Holzofen prima aufheizen. Die großen Küchen bieten alles, was der Fischfreund zur Zubereitung seines eigenen Fangs benötigt. Alle Häuser sind online hier buchbar.

Schönhagen ist außerdem ein idealer Ausgangspunkt für Kuttertouren ab Kappeln und Maasholm an der Schlei sowie ab Eckernförde. Infos zu Kuttertouren und Fachhändlern der Region erteilt die Tourist-Information Schönhagen unter der kostenlosen Service-Hotline
0800 2020 240.

Dorsche, wie vom Kutter

Von wegen, die dicksten Dorsche fängt man nur vom Kutter! In Schönhagen sind im Winter Dorsche von mehr als 10 Pfund keine Seltenheit. Da hilft nur, die Bremse der Brandungsrolle weicher einzustellen. Ein Brocken von mehr als fünf Pfund nimmt nach dem Anhieb leicht einige Meter. Beste Bedingungen haben Angler in Schönhagen bei östlichen Winden und das Wasser ordentlich aufgewühlt ist. Direkt vor der Steilküste liegen denn auch die fängigsten Stellen.

Plattfische direkt am Parkplatz

Hier fällt der Strand flach ab, ausgedehnte Sandbänke sind der Tummelplatz für Flundern, Schollen und Kliesche. Vor der Steilküste sind die Platten mit Würfen bis zur zweiten Sandbank zu kriegen.

Silber auf ganzer Länge

Meerforellen ergattern Spinnfischer ebenfalls am besten vor der Steilküste, vor allem im Herbst und Winter. Aber auch im April bis Mai zur Heringszeit beißen gewichtige Exemplare. Allerdings ziehen sie, außer im Sommer, weiter draußen am Strand vorbei, so dass weite Würfe bis 80 Meter nötig sind.

Hornhechte

Und noch ein Leckerbissen für Spinn- und Fliegenfischer: Hornhechte gibt es in Schönhagen sobald an den Küsten Schleswig-Holsteins der Raps blüht (ab Mai). Dann kommen sie in riesigen Schwärmen zum Laichen an die Küste. Bis in den August können stattliche Schnäbler herausgeholt werden.

Anglerlaubnis

Alle Infos zu Scheinen erhalten Sie in der Tourist-Info Schönhagen unter 0800 2020 240 (kostenlos aus dem dt. Festnetz). Wer im Hafen von Kappeln oder in der Schlei angeln möchte, benötigt eine zusätzliche Angelkarte.