Home ›› Schleswig-Holstein erleben ›› Veranstaltungskalender

Donnerstag, 10.07.2014 bis Donnerstag, 31.12.2020

Kunst und Design im 20. Jahrhundert

Wo genau?
Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Schloss Gottorf, Schleswig
Kategorie:
Ausstellungen

Langbeschreibung

Kunst und Design im 20. Jahrhundert schließt im Kreuzstall an den Historischen Rundgang im Schloss an. Der Jugendstil, Abschluß des Historischen Rundgangs, bildet zugleich - in einer späten Erscheinungsform - die Einleitung der Präsentation im Kreuzstall.

Ein Jahrzehnt lang war der Kreuzstall auf der Schleswiger Schlossinsel die feste Ausstellungsstätte für die imposante Kunstsammlung von Dr. Carl und Eva Großhaus. In der Nachfolge dieser Partnerschaft schlägt das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Schloss Gottorf in diesen Räumen ein neues Kapitel auf.

Die neue Dauerausstellung zeigt die Entwicklungsgeschichte der Moderne vom Aufbruch in die Stilvielfalt zu Beginn des 20. Jahrhunderts bis zur Überwindung aller Gattungsgrenzen in der jüngeren Zeit. Gibt es in der Nachfolge des Jugendstils viele Künstler, die sich der Angewandten wie der Freien Kunst in gleichem Maß zuwenden, sind in unserem Jahrhundert der Objektkunst die Gattungsgrenzen fließend oder zur Gänze aufgehoben.

In der Freien Kunst sind vor allem technische Neuerungen relevant, während sich in der Angewandten Kunst neue Materialien durchsetzen, wie Metalllegierungen, Frühformen der Plastik. Exemplarisch für diese Entwicklung steht das Bauhaus, künstlerisch entworfene Möbel, welche industriell gefertigt wurden. Freie wie Angewandte Kunst atmen jeweils den gleichen Geist ihrer Zeit. Das in solider Tischlerarbeit gebaute Speisezimmer des Architekten Fritz Schumacher, der industriell gefertigte Schreibtisch von Marcel Breuer, der „Sitzgeiststuhl“ von Heinz und Bodo Rasch aus Kunststoff, ein Stuhl von Hans Luckhardt, ein Freischwinger von Alvar Aalto und der Hocker von ihm, den er 1933 entwarf und der immer noch in Gebrauch ist - diese und weitere Objekte von Minka Zimmermann sowie Möbel von Ragna Gutschow finden sich im Kreuzstall zusammen mit zahlreichen Gemälden jener Zeit.

Neben Otto Heinrich Engel, Jacob Alberts und Jacob Nöbbe sind Werke von Willy Habl, Georg Tappert sowie Heinrich Ehmsen zu sehen. Außerdem erweitern Gemälde von Franz Nölken, Friedrich Karl Gotsch, Willi Nass, Martel Schwichtenberg, Gottfried Brockmann, Ernst Wilhelm Nay, Harald Duwe, Peter Nagel, Harald Metzkes und Diether Kressel die umfangreiche Gemäldepräsentation. Darüber hinaus zeigt das Landesmuseum im Kreuzstall Plastiken von Hanna Koschinsky und Bernhard Heiliger, Skulpturen von Adolf Brütt und Edgar Augustin, Objekte von Karin Witte, Lucia Figeroa und Menno Fahl und verschafft dem Besucher einen facettenreichen Einblick in die Kunst des 20. Jahrhunderts.

Kontakt

Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte
Ansprechpartner: Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte
Schloss Gottorf
24837 Schleswig
Telefon: 04621/813-0
E-Mail: info@schloss-gottorf.de
Homepage: www.schloss-gottorf.de/landesmuseum-kunst-und-kulturgeschichte
Öffnungszeiten: April-Okt. mo-fr 10-17, sa-so 10-18
Nov.-März di-fr 10-16, sa-so 10-17
Schulklassen unter Führung ab 9 Uhr
24.12. und 31.12. geschlossen

Quelle

Museumsportal Nord
Homepage: www.museen-nord.de/Veranstaltungen

Zur Veranstaltungsübersicht

Veranstaltungshinweis versenden


Die Verantwortung für die sachliche Richtigkeit der Angaben liegt bei den Veranstaltern.

Veranstaltung melden

Sie sind Veranstalter und möchten einen Termin eintragen?
Registrieren Sie sich hier kostenlos!

Kostenlos anmelden

Zugang für Veranstalter

Anmeldung

Passwort vergessen?