Naturpark Hüttener Berge

Urlaub zwischen Seen sowie Nord- und Ostsee

Der Naturpark Hüttener Berge befindet sich im Nordosten Schleswig-Holsteins im Städtedreieck Eckernförde, Rendsburg, Schleswig. Im Jahr 1970 wurde der Park gegründet und ist knapp 22.000 ha groß. 

Kleine und große Seen, Wälder, Wiesen und Knicks prägen die sanfte Hügellandschaft des Naturparks Hüttener Berge in Schleswig-Holsteins Mitte. Hier sind Sie gleich zwei Meeren ganz nah, der Ostsee und der Nordsee. Gleichzeitig befinden Sie sich mitten in einer Landschaft voller Seen.

Naturerlebnisräume in den Hüttener Bergen

Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer bieten interessante Touren durch den Naturpark an, um ihn mit allen Sinnen zu entdecken. Für Familien empfiehlt sich ein Besuch in dem Naturerlebnisraum Kolonistenhof in den Duvenstedter Bergen. Entdecken Sie auf 14 ha verschiedene Erlebnisstationen, Tiergehege und Ausstellungen für Groß und Klein. Adresse: Bornbarg 11, 24791 Neu Duvenstedt | Tel. +49 4338 999799.

Gut ausgeschilderte Radwanderwege und kleine asphaltierte Nebenstrecken stehen zum Radeln, Nordic Walking und Inline-Skaten zur Verfügung. Zahlreiche Strände laden im Sommer zum erfrischenden Bad im Wittensee und Bistensee oder in der nahen Ostsee ein. Genießen Sie die Ruhe und Schönheit der Natur oder gehen Aktivitäten nach wie Angeln und Rudern, Surfen oder Segeln.
 

Panorama Blick garantiert

Vom 98 Meter hohen Aschberg lässt sich bei schönem Wetter ein wunderbarer Rundblick bis zum Nord-Ostsee-Kanal, die Eckernförder Bucht und sogar bis zur Landeshauptstadt Kiel genießen. Ganz in der Nähe empfiehlt sich eine Wanderung durch den Brekendorfer Forst zum idyllisch gelegenen Rammsee oder in das Schoothorster Tal, eine der wertvollsten historischen Kulturlandschaften im Naturpark. Hügel und Senken sowie ein sehr dichtes Knicknetz prägen dieses Tal.