Schleswig

Urlaub in der Wikingerstadt Schleswig

Lage

Die Wikingerstadt Schleswig liegt am äußersten Ende der Schlei und an der nördlichen Ostseeküste von Schleswig-Holstein. Als Nachfolgerin der Wikingersiedlung "Haithabu" ist das heutige Schleswig auf dem nördlichen Schleiufer eine moderne und freundliche Kulturstadt mit ca. 25.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Sie zeichnet sich durch eine sehenswerte Altstadt, eine ausgeprägte Kulturlandschaft, attraktive Einkaufsbereiche und gute Erholungsmöglichkeiten aus.

 

Sehenswürdigkeiten

Der Schleswiger Dom und sein berühmter Bordesholmer Altar sind besonders sehenswert. Der Altar gilt als der bedeutendste Altare Norddeutschlands. Hans Brüggemann schnitzte in den Jahren 1514 - 1521 fast 400 Eichenholz-Figuren. In der Nähe des Domes befindet sich der Rathausmarkt, ein hübscher Platz in der Altstadt, und das klassizistische Rathaus, das mit dem Graukloster, einem ehemaligen Franziskanerkloster, verbunden ist. Ein weiterer Höhepunkt in der Altstadt ist der Holm mit seiner malerischen Fischersiedlung und dem St. Johannis-Kloster. Wo einst die Benediktinerinnen zu Hause waren, befindet sich heute ein adliges Damenstift.

Neben dem Wikinger-Museum Haithabu ist das Schloss Gottorf immer ein lohnenswertes Ziel. Es beherbergt die Schleswig-Holsteinischen Landesmuseen mit einer Fülle sehenswerter Exponate aus der Kunst- und Kulturgeschichte des Landes vom Mittelalter bis zur Gegenwart sowie eine der bedeutendsten Expressionismus-Sammlungen im Norden. Ein Schwerpunkt des ebenfalls dort beheimateten Archäologischen Landesmuseums sind Moorfunde aus der Eisenzeit und das Nydamboot aus dem 4. Jahrhundert. In einer Zweigstelle auf dem Hesterberg sind die volkskundlichen Sammlungen des Landesmuseums zu entdecken. Das Stadtmuseum Schleswig zeigt die Geschichte Schleswigs: Fayencen, eine Holm-Abteilung, Werke Schleswiger Künstler, ein eigenes Teddybären-Haus mit einer großen Teddy-Sammlung und zahlreichen Angeboten für Kinder und eine historische Druckerei bilden Schwerpunkte dieses Museums. Seit 1999 verfügt das Museum mit dem Foto Forum über eine ständige, bundesweit einmalige Abteilung im Bereich Fotografie. Die Dependancen des Stadtmuseums Schleswig sind das Holm-Museum und das Museum für Outsiderkunst im Gebäude des Präsidentenklosters. Sowohl durch die Landesmuseen als auch durch das Stadtmuseum Schleswig werden ganzjährig Führungen angeboten.

Wiederkehrende Veranstaltungen

Die Volkskundlichen Sammlungen auf dem Hesterberg, das Wikinger Museum Haithabu, die Landesmuseen auf der Schlossinsel oder das Stadtmuseum Schleswig sind nur einige der Museen, die neben attraktiven Sonderausstellungen auch spezielle Aktionstage und Museumssommerfeste für die ganze Familie anbieten.

Im Hofe des Schloss Gottorfs finden alljährlich unter freiem Himmel die Sommerspiele statt. Bekannt sind auch die jährlich in Schleswig stattfindenden Wikingertage, die hunderttausende Wikingerfans in den Norden locken. Das Volksfest ist der größte Wikingerfest Deutschlands.