Hochseeinsel Helgoland

Wohltuendes Klima inmitten der Nordsee

Lage

Entdecken Sie die Nordsee-Insel Helgoland! Sie liegt inmitten der Deutschen Bucht etwa 70 Kilometer südwestlich von Sylt. Zu erreichen ist die Insel per Flugzeug oder mit den Ausflugsschiffen beispielsweise von Büsum, Cuxhaven oder Hamburg.

Die Insel Helgoland zieht als anerkanntes Seeheilbad das ganze Jahr über zahlreiche Besucher an. Diese schätzen insbesondere das milde Klima, die jodhaltige, absolut porenfreie Luft, die Allergikern oft auch noch lange nach dem Aufenthalt auf der Insel Erleichterung bringt. Helgoland ist Deutschlands einzige Hochseeinsel – und als einzige Gemeinde in Deutschland von EU-Zollabgaben und Verbrauchssteuern einschließlich der Mehrwertsteuer befreit. Daher lohnt sich hier gleich ein Einkauf von Branntwein, Kaffee oder Tabak. Da es auch keine EU-Zölle gibt, kann man zudem duty-free einkaufen.

Eine andere Seite von Helgoland ist die einzigartige Tierwelt, die ein Mekka für Vogelliebhaber ist. Unzählige Seevögel nisten auf der Hochseeinsel: Basstölpel und Trottelnummern brüten auf dem Lummenfelsen, dem kleinsten Naturschutzgebiet Schleswig-Hosteins. Im Juni kann man die ersten Sprünge der flugunfähigen jungen Lummen vom Felsen ins Meer beobachten. Die benachbarte, nur etwa 1,5 km entfernte Insel Düne wird häufig als Badeinsel Helgolands bezeichnet. Sie ist per Fähre zu erreichen und bietet Sonnenanbetern und Strandläufern reichlich Platz zum ausgedehnten Entspannen. Unvergesslich wird auch eine Nacht in einem der besonderen Schlafstrandkörben am Nordstrand auf der Helgoländer Düne sein. Und: Mit etwas Glück können Sie von dort Robben aus der Nähe beobachten.

Kurios sind einige Besonderheiten, die einzig für die Insel auf offener See gelten: Wussten Sie beispielsweise, dass nach dem "Helgoland Paragraph" auf der Insel weder Kraftfahrzeuge noch Fahrräder genutzt werden dürfen? Ausnahme sind hier: Kinder bis 14 Jahren, die Polizei oder beispielsweise Handwerker. Stattdessen können Sie die Insel mit einer elektrobetriebenen Inselbahn oder entspannt zu Fuß entdecken.

Sehenswürdigkeiten auf Helgoland

Wahrzeichen der Insel und sicherlich das am häufigsten fotografierte Motiv ist die pittoreske Felsenformation "Lange Anna". Daneben gilt auch der so genannte Lummenfelsen als beliebtes Ausflugsziel. Einen guten Überblick über die Insel bekommen Sie bei einer Wanderung um das Oberland auf dem Klippenrandweg. Von der bewegten politischen Vergangenheit der Insel erzählt der im zweiten Weltkrieg erbaute Leuchtturm, der mit besonderer Leuchttechnik und einem Atombunker ausgestattet wurde.

Helgoländer Veranstaltungen

Am Pfingstwochenende findet jedes Jahr die Nordseewoche, Deutschlands größte Segelregatta für Tourensegler in der Nordsee statt. Eventhungrige Sportler können am jährlichen Marathonturnier, dem Gerolsteiner Helgoland-Marathon Anfang Mai, teilnehmen. An regelmäßigen Führungen sind auf Helgoland die Expeditionen zu den Robbenbänken, Führungen durch die Hummeraufzuchtstation und Bunkerführungen sehr zu empfehlen.

Schifffahrten nach Helgoland

Auf Ihrer Ausflugsfahrt zur Hochseeinsel, zum Beispiel von den Häfen Büsums, Cuxhavens oder Hamburgs, passieren Sie die Seehundbänke der Nordsee und erhaschen mit Glück einmalige Eindrücke von den Robben in ihrem natürlichen Lebensraum. Auf Helgoland angekommen können Sie die beeindruckenden Buntsandsteinfelsen an der Steilküste bewundern.

Zu den Schifffahrten