Insel Fehmarn

Die Sonneninsel in Schleswig-Holstein

Lage

Fehmarn ist die drittgrößte Insel Deutschlands und zugleich die einzige Ostseeinsel in Schleswig-Holstein.

Traumhafte Sandstrände umgeben die Insel auf einem 78 km langen Küstenabschnitt. Wer lieber die Steilküste bevorzugt, wird im Osten der Insel fündig. Wassersportler und Naturliebhaber kommen auf der sonnenreichsten Insel Deutschlands auf jeden Fall auf ihre Kosten.

Sehenswürdigkeiten

Die 1963 erbaute Fehmarnsundbrücke verbindet die Urlaubsinsel mit dem Festland und ermöglicht Gästen und Einheimischen die bequeme Anreise auf die Insel. Fotografien und Malereien dieses beeindruckenden Bauwerks sind stets ein beliebtes Souvenir.

Zudem gibt es vom Norden der Insel in Puttgarten eine Fährverbindung nach Dänemark. Fehmarn gehört zu den sonnenreichsten Regionen Deutschlands und lockt jährlich etwa 2,5 Millionen Touristen. Auf der Insel selbst gibt es auch einige beeindruckende Leuchttürme, Kirchen, Museen oder Denkmäler zu entdecken. Ein besonderes Erlebnis ist eine Nacht im Schlafstrandkorb zu verbringen.

Die wunderschönen Sandstrände sowie die östliche Steilküste der Insel faszinieren und bieten ideale Bedingungen für die Erholung vom Alltag. 

Die Insel ist vor allem bekannt in der Wind- und Kitesurf-Szene. Über 17 verschiedene Spots hat die Insel alleine zu bieten. Somit ist bei jeder Windrichtung garantiert der passende Spot dabei. 

Wiederkehrende Veranstaltungen

Im Mai locken Sportveranstaltungen zahlreiche Besucher auf die Insel. Mit dem SURF & SUP Opening wird jährlich die Beachsaison am Himmelfahrtswochenende eröffnet. Zudem werden weitere attraktive Sportevents wie das Ostseeschwimmen, der Fehmarn-Lauf sowie der Sommer-Biathlon veranstaltet.