Friedrichsstadt

Friedrichtsstadt: die Holländerstadt Schleswig-Holsteins

Lage

Friedrichsstadt an der Treene wurde von Niederländern gegründet und ist durchzogen von Grachten und Wasserläufen. Der niederländische Einfluss ist bis heute auch in der Architektur der Stadt und Gebäude sichtbar. Die romantische Atmosphäre der Stadt setzt sich auch in der Umgebung fort, die von Flüssen durchzogen ist. Hier befinden Sie sich im Eider-Treene-Sorge-Gebiet, einem vor allem bei Wassersportlern bekannten Urlaubsziel.

Natur und Strände

Die Eider-Treene-Sorge-Region ist eine wildromantische Flusslandschaft, die für Kanu-, Paddel-, Angel-, Wander- und Fahrradausflüge besonders beliebt ist. Badestrände finden Sie in unmittelbarer Nähe von Friedrichstadt auf der Halbinsel Eiderstedt sowie entlang der gesamten Nordseeküste. Eine weitere Badestelle ist an der Treene und verfügt sogar über einen Sprungturm.

Sehenswürdigkeiten

Bei einem Besuch Friedrichstadts werden Sie schnell die Treppengiebelhäuser auf dem Marktplatz entdecken, die die prägnantesten Beispiele der holländischen Kaufmannsarchitektur der romantischen Stadt darstellen. Das Neberburghaus am Mittelburgwall als prächtigstes Beispiel der holländischen Innenarchitektur können Sie besichtigen. Die einzige Kirche der Remonstranten außerhalb der Niederlande steht ebenfalls in Friedrichstadt und lohnt einen Besuch. Ebenfalls auf dem Mittelburgwall befindet sich das in Norddeutschland wertvollste Bauwerk der holländischen Renaissance, die "alte Münze" von 1626. Sie diente nie dem Münzprägen, sondern als Amtssitz des Statthalters. In der evang. luth. Kirche St. Christophorus hängt ein Geschenk des berühmten Malers Jürgen Ovens, der in Friedrichstadt lebte und dort 1678 auch starb. Es ist das Altarbild "Die Beweinung Christi".

Am Marktplatz finden Sie das alte Rathaus, neun Treppengiebelhäuser, die Steinbrücke und vor den Linden am "Grünen Markt" die Marktpumpe mit dem gotikähnlichen Brunnenhäuschen. Es wurde 1879 von dem Architekten Heinrich Rohardt errichtet und der Stadt zum Geschenk gemacht.

Besonders empfehlenswert ist eine romantische Grachtenfahrt mit einem der vielen Ausflugsschiffe vor Ort.

Wiederkehrende Veranstaltungen

Einmal im Jahr, im Juni, wird „die Königin der Blumen“ auf den Friedrichstädter Rosenträumen gefeiert. Ein Highlight im Sommer ist außerdem das Lampionfest, wenn an drei Juli-Tagen in der gesamten Altstadt gefeiert wird. Im August finden beim Friedrichstädter Drachenboot Rennen direkt am Bootshaus der Rudergesellschaft spektakuläre Rennen statt.